Golfathletik: Aufrichtung durch Mobilisierung/Aktivierung

TRX Schultermobilisierung/-aktivierung

Bei der TRX Schultermobilisierung/-aktivierung geht es streng genommen um eine Aufrichtung unseres Oberkörpers, die nicht nur für Golfer gut ist. Notwendig wird dieses Aufrichten durch unseren Alltag mit Smartphone und Laptop, der uns in eine Zwangshaltung mit Rundrücken und nach vorn fallenden Schultern bringt. Stunde um Stunde, Tag um Tag, Woche um Woche, …

Diese Fehlhaltung wird durch eine Überfunktion der vorderen und eine Schwäche/Nichtaktivierung der rückwärtigen Muskulatur hervorgerufen, auch Upper-X-Syndrom gennant.

Vorne Dehnung, hinten Aktivierung

Mit diesen beiden TRX-Übungen arbeiten wir genau dagegen an und bringen sie in die Aufrichtung. In der ersten Sequenz stehen wir mit dem Blick abgewandt von der Aufhängung, halten die Hände neben den Schultern und gehen so weit nach vorn, wie es die Beweglichkeit zulässt. Dann bewegen wir die Hände unter Spannung der Bänder nach oben und wieder zurück zu den Schultern. Wir spüren die Dehnung vor allem in der Brustmuskulatur spüren.

In der zweiten Sequenz drehen wir uns mit dem Blick zur Verankerung, halten die Hände wieder neben den Schultern und die Bänder auf Spannung. Durch die Bewegung der Arme und den Druck nach hinten gegen den Widerstand der Bänder spüren wir die Aktivierung der schulterblattumgebenden Muskulatur.

Equipment:
TRX Suspension Trainer