Von Blumen und Monstern!

Bewegungs-Apps wie Pokemon Go oder Pikmin Bloom animieren spielerisch

Wir sind überzeugt von den heilsbringenden Eigenschaften von Training und Bewegung auf unsere körperliche, geistige und seelische Gesundheit.

So wenig Sitzen wie möglich ist das Motto, in der Fitnesswelt spricht man hier von NEAT, der “Non-Excercise Activity Thermogenesis”, auf deutsch: sportunabhängige Aktivitätsthermogenese. NEAT bezeichnet nichts anderes als die Kalorien, die man am Tag durch Bewegung verbraucht, ohne dabei Sport zu treiben.

Wir sehen aber auch, wie schwer es den Menschen fällt, in Bewegung zu kommen und diese langfristig im Alltag zu etablieren.

Fitness-Apps funktionieren nicht bei Leuten, die sich nicht gern bewegen

Eine Vielzahl von faszinierenden Trainings- und Fitness-Apps haben es sich zur Aufgabe gemacht, zu motivieren und zu dokumentieren. Das Problem daran: sie wenden sich nahezu ausschließlich an Menschen, die in irgendeiner Art schon im Thema „Trainig“ stecken. Keine Coach-Potatoe, Desktop Warrior oder Gamer wird einen Zugang zu dieser Welt finden.

Im Sommer 2016 wurde Pokemon Go gelauncht und wir konnten beobachten, wie man Menschen aus ihren „Höhlen“ lockt und zu Bewegung animiert. Das Stichwort ist „Gamification“ – es wird ein für viele Menschen attraktiveres Ziel kreiert, Bewegung geschieht eher so nebenbei.

Plötzlich wurden in einzelnen Mittagspausen soviele Kilometer zurückgelegt, für die sonst ein ganzer Monat nötig gewesen wäre. Es kam zu Massenaufläufen an den ungewöhnlichsten Orten.

Seit Oktober 2021 können wir mit „Pikmin Bloom“ Blumen sammeln, Pikmins erschaffen und auch hier werden wir für Bewegung im Freien belohnt.

„Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler“ –
Bewegungs-Apps motivieren Bewegungs-Muffel

Ja, zugegebenermaßen sind wir Kritiker von Monitor- und Bildschirmzeit, und hier haben die Menschen ihre Augen permanent auf ihren Smartphones. Gleichzeitig sehen wir aber auch die immensen Vorteile der Bewegung. Vor allem werden durch diese Bewegungs-Apps Menschen zu körperlicher Aktivität animiert, bei denen das sonst eher schwierig ist. Die das Thema „Training“ eher ablehnen. Für die herkömmliche Fitness-Apps und –Uhren nicht funktionieren. Die ein anderes Ziel brauchen als „Gesundheit“ und „Ästhetik“. Auch wenn das dann eben Monster oder Blumen sind.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie ein nachhaltiges Bewegungskonzepte in Ihrem Alltag oder Ihrem Unternehmen etablieren möchten!